3D-PDF für einfachen Datenaustausch mit hoher Infotiefe

AutoCAD beansprucht für detailgenaue 3D-Darstellungen eine hohe Rechenleistung – zu viel für einen schnellen Blick aufs Wesentliche. Hier funktioniert das 3D-PDF als ideales Transportformat und erlaubt dennoch eine erstaunliche Detailtiefe.

In der Vergangenheit ließen sich 3D-Darstellungen hochwertiger Scans vornehmlich über CAD-Programme betrachten. Da aber nicht jeder Anwender über entsprechende Software-Lösungen verfügt, setzen wir für einen reibungslosen, schnellen und systemübergreifenden Datenaustausch auf das 3D-PDF. In diesem Format steckt der aus den Punktwolken des Scans zum 3D-Modell zusammengefügte Volumenkörper, der sich nunmehr schnell und einfach verschicken lässt. Einmal beim Betrachter geöffnet, bieten sich dann – trotz des geringen Datenvolumens – überraschend üppige Betrachtungs- und Bearbeitungsmöglichkeiten. Und: Durch die Einbindung des Maßstabs in die PDF-Datei lassen sich darin problemlos unterschiedliche Vermessungen durchführen – ob Punkt zu Punkt, lotrechter und radialer Abstand oder Winkelmessungen. Nicht zuletzt kann das 3D-PDF einem interessierten Betrachter die Möglichkeiten des 3D-Laserscans eindrucksvoll aufzeigen. So wie die nachfolgenden PDF-Dateien:

Entsorgungsbetriebe_Wesseling.pdf

Entsorgungsbetriebe_Wesseling_Faultürme.pdf

Fernwärme_Heizkraftwerk.pdf